Die Galerie erfordert Flash.

MFC Multifunktionscenter, Labor- und Bürogebäude Medizin- u. Biotechnologie, Lübeck

Bauherr: Wissenschafts- u. Technologiepark Lübeck GmbH
BGF: 7.260 qm
HNF: 4.460 qm
Baubeginn: 10/2001
Fertigstellung: 02/2003
Baukosten: 9,1 Mio. Euro
Gesamtkosten: 11,8 Mio. Euro

Das Gabäude bildet als Solitär den Endpunkt der Fachhochschulachse und akzentuiert den Übergang in die Landschaft. Das Gebäudekonzept zielt auf den dezidiert formulierten Anspruch nach Vernetzung, Flexibilität und Ablesbarkeit unterschiedlicher Funktionen. Innenräumlich entsteht eine zusammenhängende komplexe Raumstruktur, die äußerlich zu einem einfachen Kubus zusammengefasst ist.

 

Vernetzung und Flexibilität:
Alle Raumzonen sind ringförmig vernetzt, es gibt keine Sackgassen. Für jeden Nutzer entstehen zu allen Seiten Entwicklungsmöglichkeiten. Die Raumzonen sind flexibel gestaltet. Räume können über Türen an der Fassade bzw. an der Nebenraumzone zu- oder weggeschaltet werden. Das großzügige Achsmaß von 3,60m erhöht die Variabilität der Möblierung. Zur »Schaltbarkeit« gehört eine Grundmöblierung in den Mittelzonen, die als Starthilfe für die kleinen »Projekt-Unter-nehmen« bzw. als willkommener Service für wachsende Technologiefirmen gedacht ist. Die Zentrierung des Grundrisses auf einen Haupterschließungskern verkleinert den Erschließungsaufwand, ermöglicht Begegnungen und schafft eine eindeutige Orientierung in dem »bewegten« Innenraum.

© 2011 Architektencontor HH | Admin | Webdesign Hamburg