Die Galerie erfordert Flash.

Rathaus Bergedorf, Neubau eines Erweiterungsgebäudes

Bauherr: Kommanditgesellschaft VHG vertreten durch GWG Gewerbe-/Projektentwicklung
Leistungsphasen: 1-8
BGF: 2.469 qm
Baubeginn: 11/2005
Fertigstellung: 02/2008
Gesamtkosten: 2,98 Mio. Euro 

Die raumbildende Funktion des Neubaus erfolgt durch die Einhaltung der Baulinie der ehemaligen Bücherhalle, parallel zur bestehenden Baumachse der Pyramiden-Eschen. Gemeinsam mit der Rathausfassade definiert sie die zentrale Freifläche des Rathausparks. Der Neubau ist 3,60 m niedriger als das Gesims des Rathauses und behauptet sich in seiner Maßstäblichkeit neben dem Altbau. Zur östlichen Villenbebauung vermitteln die beiden 12 und 17 Meter breiten Gebäudefronten mit Innenhof durch ihre ähnlichen Proportionen. Die Fassaden sind bewusst großzügig und flächig gehalten, um mit den mächtigen Fassaden des Rathauses angemessen zu korrespondieren.

 

Die Grundrissstruktur ist auf die spezifischen Baufeldbedingungen abgestimmt, mit der Folge eines begrünten Innenhofs zur Erhaltung der Eiche. Erschließungsflächen mit Warte- und Aufenthaltszonen umgreifen diese „grüne Mitte".

© 2011 Architektencontor HH | Admin | Webdesign Hamburg