Die Galerie erfordert Flash.

Grundinstandsetzung Reha-Klinik „Borkum Riff"

Bauherr: Deutsche Rentenversicherung Bund

Leistungsphasen: 3-9

Baubeginn: 2004

Fertigstellung: 2007

Gesamtkosten: 9,0 Mio. Euro

Bei der 1983 in Betrieb genommene Reha-Klinik Borkum Riff der DRV-Bund wurden weit reichende hochbauliche und technische Brandschutzmaßnahmen und allgemeine Anpassungen an heutige Standards im Innenausbau vorgenommen. Ziel der Modernisierung war u.a. einen hotelartigen Charakter mit hoher Aufenthaltsqualität zu erreichen. Im Einzelnen wurden das Foyer, alle Flure und insbesondere die Bettenstationen inkl. aller Bäder neu gestaltet.

 

Etwa 3.500 m² Dachterrasse wurden saniert und umgestaltet. Im technischen Bereich wurden die RLT- , Elektro-, Sanitär- und Aufzugsanlagen, sowie die gesamte Schwimmbadtechnik und Teile der Küchentechnik einer grundlegenden Sanierung bzw. Erneuerung unterzogen. Weitere Maßnahmen bezogen sich auf behindertengerechte Nachrüstungen, insbesondere für Menschen mit Beeinträchtigungen der Sehkraft. Die Maßnahme wurde in zwei Abschnitten bei laufendem Betrieb durchgeführt.

© 2011 Architektencontor HH | Admin | Webdesign Hamburg