Die Galerie erfordert Flash.

VISIO Hamburg, Wohneinrichtung für Menschen mit schweren körperlichen Beeinträchtigungen 

Bauherr: BHH_Sozialkontor_gGmbH

Leistungsphasen: 1-9

Baubeginn: 01/2014

Fertigstellung: 2015

Baukosten: ca. 5,5 Mio. Euro 

Der südliche Teil des Grundstücks der Winterhuder Werkstätten wird für die Wohnanlage VISIO abgetrennt. Die Erschließung erfolgt weiterhin gemeinsam über die Zufahrt Klotzenmoorstieg. Das bestehende 2-geschossige Gebäude aus den 60er Jahren wird für den Neubau abgerissen. Für die Bewertung des Baumbestandes wurde ein Freianlagenplaner hinzugezogen.

 

Der Neubau umfasst den behindertengerechten, sozialen Wohnungsbau mit 11 Wohnungen, sowie die stationäre Wohneinrichtung VISIO mit Therapieangebot.

 

Das Gebäude wurde in konventioneller Massivbauweise mit tragenden KS Wänden erstellt. Die Fassade ist als Lochfassade mit 18 cm Wärmedämmung (WDVS) konzipiert. Für Treppenhaus, Foyer und Gemeinschaftsbereich wurde eine offene, transparente Pfosten-Riegelfassade gewählt.

 

Der geplante Standard des Wärmeschutzes ist die ENEV 2009.

 

Die Erschließung und die Tiefgarage werden gemeinsam genutzt, aber es werden 2 separate Grundstücksteile für die beiden Gebäude gebildet.


© 2011 Architektencontor HH | Admin | Webdesign Hamburg