Die Galerie erfordert Flash.

Architekturolympiade 2006 - Bahnflächen in Altona
Preiskategorie: Anerkennung

Ziel des Konzepts war es, das „Niemandsland zwischen Altona, Ottensen und Bahrenfeld durch starke städtebauliche Strukturen in den bestehenden Stadtorganismus zu integrieren. Entwurfliche Leitidee dabei ist die Aufnahme und Fortsetzung der Achse vom „Altonaer Balkon" über das Rathaus bis zum Bahnhof. Die Figur aus Gleisbogenpark und Achse bildet einen eigenständigen Schwerpunkt im Stadtbild und schafft einen attraktiven Weg von den nördlichen Wohngebieten an die Elbe. Die Baukörperstrukturen wurden differenziert ihrer städtebaulichen Lage angepasst. Die entscheidende Qualität liegt nicht in besonders exzentrischen Bauformen, sondern in dem Angebot an hochwertigen Standortpositionen mit Orientierung zum „grünen Band" des neuen Gleisbogenparks, welche sowohl für innerstädtisches Wohnen, als auch für Büronutzungen sehr ansprechend sind.

© 2011 Architektencontor HH | Admin | Webdesign Hamburg