freecall

Tel. 0800 - 100 40 68
Fax 0800 - 100 40 69

Alarm- und Interventionsdienst

Alarmverfolgungen sind eine sehr anspruchsvolle, mitunter eine schwierige und nicht immer ungefährliche Aufgabe, bei der die Notruf und Service Leitstelle (NSL) die Interventionskräfte und mit zunehmender Tendenz auch die Polizei funktional zusammenarbeiten.
Nach Eingang der Alarmmeldung fährt der Sicherheitsmitarbeiter unter Mitnahme seiner Ausrüstung, der Objektunterlagen und der Schlüssel zum Einsatzort. Unter Umständen könnte die NSL schon feststellen, in welchem Bereich des Objektes der Alarm ausgelöst wurde. In wieweit die NSL bereits jetzt schon die Polizei vorinformiert, muss lageabhängig von ihr beurteilt werden.

Beurteilungskriterien sind:

  • Wertigkeit des Objektes
  • Entfernung zum Objekt
  • Lage des Objektes
  • Möglicher Zeitpunkt des Antreffens der Polizei
  • Räumliche Beschaffenheit des Objektes

Täter die gewaltsam in ein Objekt eindringen, sind immer gefährlich. Sie verfügen über eine erhebliche kriminelle Energie, Die auch gegen den Sicherheitsmitarbeiter gerichtet werden kann. Das Bedeutet, die Täter sind wahrscheinlich gewaltbereit und wehren sich, wen sie gestellt oder gestört werden. Hinzu kommt, dass solche Täter häufig bewaffnet sind und ihre Waffen auch einsetzen aus einer Affekthandlung oder aber auch aus kaltblütiger Professionalität.