Gymnasium Hochrad

Bei der Erweiterung des Gymnasiums Hochrad wurden die notwendigen Ergänzungen in den Baubestand so eingebracht, dass sich das Neue nicht aufdrängt, sondern einfügt. Nach den Baumaßnahmen soll die Schule weiter als ein „Ganzes“ erscheinen.

 

Zur Schaffung einer neuen Cafeteria wurde die Küche in einer Erweiterung des Untergeschosses eingebaut, mit der Essensausgabe zum Vorraum der Aula. Dieser Vorraum wird um einen „Wintergarten“ als erweiterte Flurfläche ergänzt.

 

Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Bildung und Sport

Die Galerie erfordert Flash.